Allgemeine Geschäftsbedingungen

Anwendbarkeit

Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Liamone GbR (der Auftragnehmer) und seinen Auftraggebern, soweit sie Verbraucher sind, gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen werden nicht Vertragsbestandteil, auch wenn ihnen durch den Auftragnehmer nicht ausdrücklich widersprochen wurde.

Leistungsumfang, Vertragsabschluss, Kaufpreiszahlung, Verzug

Der Auftraggeber kann individuell, nach seinen Vorgaben (insbesondere seinen Rezepturen) erstellte Produkte oder Fertigprodukte erwerben. Alle Angebote des Auftragnehmers sind freibleibend. Der Verkauf und die Herstellung der bestellten Waren erfolgt unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit der Waren und der verwendeten Bestandteile. Der Kaufpreis wird sofort mit Bestellungsbestätigung fällig. Der Auftraggeber verpflichtet sich den Gesamtbetrag (Kaufpreis zzgl. evtl. anfallender Versandkosten) per Pay Pal, per Nachnahme zzgl. Nachnahmegebühr oder per Vorkasse Banküberweisung auf das Konto des Auftragnehmers, IBAN: DE, BIC: GENODEF, Bank: Commerzbank zu entrichten. Sämtliche Preise verstehen sich einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gerät der Auftraggeber in Zahlungsverzug, ist der Kaufpreis während des Zahlungsverzugs zu verzinsen. Der Verzugszinssatz beträgt für das Jahr fünf Prozentpunkte über dem Basiszinssatz. Kommt es im Rahmen der Zahlungsabwicklung zu einer vom Auftraggeber zu vertretenden Rücklastschrift oder Fehlüberweisung, hat der Nutzer die hierbei entstehenden zusätzlichen Kosten in Höhe von 5€ zu ersetzen.

Rücktrittsrecht

Soweit nach Vertragsschluss der nachfolgende sachliche Grund besteht, ist der Auftragnehmer zum sofortigen Rücktritt vom Vertrag mit dem Kunden berechtigt: Lieferengpässe hinsichtlich Waren und Rohstoffe, die für die korrekte Abwicklung mit dem Kunden erforderlich sind. Der Auftragnehmer verpflichtet sich, den Kunden über die Nichtverfügbarkeit der Leistung nach Möglichkeit unverzüglich zu informieren. Bereits ausgetauschte Leistungen, insbesondere ein bereits vom Kunden bezahlter Gesamtpreis, werden unverzüglich erstattet.

Aufrechnung, Zurückbehaltung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder vom Auftragnehmer unbestritten sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller gegen den Auftraggeber bestehenden Forderungen im Eigentum vom Auftragnehmer.

Mängelhaftung

Liegt ein Mangel der Sache vor, gelten die gesetzlichen Vorschriften. Die Abtretung dieser Ansprüche des Auftraggebers ist ausgeschlossen.

Ist die Nacherfüllung im Wege der Ersatzlieferung erfolgt, ist der Auftraggeber dazu verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 30 Tagen an den Auftragnehmer zurückzusenden. Die Rücksendung der mangelhaften Ware hat nach den gesetzlichen Vorschriften zu erfolgen. Den Auftragnehmer behält sich vor, unter den gesetzlich geregelten Voraussetzungen Schadensersatz geltend zu machen. Den Auftragnehmer übernimmt insbesondere keine Haftung für Mängel durch eine fehlerhafte Anwendung der gelieferten Produkte oder für Hautunverträglichkeiten, die sich aus der Zusammensetzung der selbst hergestellten Produkte ergeben.

Der Auftragnehmer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

Ferner haftet den Auftragnehmer für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet den Auftragnehmer jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. den Auftragnehmer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Soweit die Haftung des Auftragnehmers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen. Zwischen der Vorschau des Kosmetikprodukts und der Beschriftung am Bildschirm und der Lieferung kann es technisch bedingt zu Farbabweichungen oder sonstigen Abweichungen im Layout kommen.

Widerrufsrecht

Dadurch, dass die Kosmetikprodukte speziell und individuell nach Kundenwunsch angefertigt werden, steht dem Kunden gem. § 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 BGB (Ausnahme vom Widerrufsrecht: Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind,) grundsätzlich kein Widerrufsrecht zu.
Wenn Sie fertige Produkte aus unserem Shop erwerben, steht Ihnen ein Widerrufsrecht zu.

Marken und Kennzeichen

Alle Marken, Logos, Seitenkopfzeilen bzw. Navigationsleisten, Grafiken, Schaltflächensymbole und Bezeichnungen von Services des Auftragnehmers dürfen nicht in Zusammenhang mit einem Produkt oder einer Dienstleistung gebracht werden, die nicht vom Auftragnehmer stammt, in keiner Weise verwandt werden, die geeignet ist, die Kunden des Auftragnehmers zu verwirren oder in einer Art und Weise, die den Auftragnehmer herabsetzen oder diskreditieren könnte.

Das Kopieren oder die Reproduktion (inklusive des Ausdrucks auf Papier) der gesamten Website bzw. von Teilen dieser Website werden nur zu dem Zweck gestattet, eine Bestellung beim Auftragnehmer aufzugeben oder zu dem Zweck, diese Website als Einkaufsressource zu verwenden. Jede andere Verwendung der auf dieser Website verfügbaren Materialien bzw. Informationen – inklusive der Reproduktion, des Weitervertriebs, der Veränderung und der Veröffentlichung zu einem anderen als dem oben genannten Zweck — ist untersagt, es sei denn, der Auftragnehmer hat dem vorher schriftlich oder elektronisch zugestimmt

Alle anderen Marken, die nicht dem Auftragnehmer gehören und auf dieser Website erscheinen, sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers.

Der Auftraggeber haftet bei der individuellen Beschriftung der Behältnisse für Verletzungen von Rechten Dritter, insbesondere Markenzeichen und sonstige Leistungsschutzrechte. Es erfolgt durch den Auftragnehmer keine dahingehende Überprüfung der Beschriftung.

Verbraucherschlichtungsstelle

Wir sind verpflichtet, Sie darüber zu informieren, dass für eine Online-Streitbeilegung aufgrund EU-Verordnung 542/2013 eine entsprechende Online-Plattform bereitgehalten wird.
Diese Plattform können Sie unter folgendem Link abrufen: http://ec.europa.eu/consumers/odr
In diesem Zusammenhang ist auch unsere E-Mail-Adresse mitzuteilen, diese lautet: info@muvrini.de