muvrini.de

Die Neue I Muvrini CD  “Portu in Core”, wird im Herbst 2019 erscheinen.

Auszüge gibt es ab dem 28.07.2019

Konzerte in Deutschland

  • 15.11.2019 Hannover Abgesagt
  • 16.11.2019 Köln/Siegburg Abgesagt
  • 17.11.2019 Mainz (kleines Kirchenkonzert) Abgesagt
  • 18.11.2019 Mainz Abgesagt
  • 19.11.2019 Stuttgart Abgesagt

Die Karten können Sie an den VVK zurück geben. 

 

DIE MUSIKER DER I MUVRINI

I Muvrini besticht durch großartige Musiker und Sänger. Jeder beherrscht seine Instrumente und spielt sie mit Herz und Leidenschaft. Die einzigartigen Stimmen der Sänger und die Musik des Herzens sprechen jeden an, der die I Muvrini je live gehört hat. Wer schon einmal auf der Insel war, hört bei der Musik wie Korsika richt, schmeckt, sich anfühlt, lebt und liebt. Es ist Musik die man fühlt, sie ist voller Sehnsucht und manchmal kritisch und mahnend.

Jean-François Bernardini
Alain Bernardini
Achim Meier
Mickey Meinert
Thomas Simmerl
Loïc Taillebrest
Stephane Mangiantini
Cesar Anot

WER SIND DIE I MUVRINIS ?

I Muvrini ist die bekannteste Musikgruppe Korsikas. Sie wurde 1977 gegründet und besteht aus den Brüdern Alain Bernardini, Jean-François Bernardini und weiteren Musikern. Das erste Album der Gruppe erschien 1979.

I Muvrini (Korsisch für „Die Mufflons“) stehen in der Tradition der korsischen Volksmusik, besonders der mehrstimmigen Paghjella; als Begleitung nutzen sie Klavier, Dudelsack, Gitarre, Geige, Drehleier, Keyboards und Schlagzeug. Die Gruppe singt überwiegend auf Korsisch und Französisch.

Die Brüder Bernardini stammen aus dem Dorf Taglio-Isolaccio in der Castagniccia im Nordosten der Insel aus einer bekannten Musikerfamilie. Sie standen unter anderem mit Sting, Stephan Eicher und dem französischen Rapper MC Solaar auf der Bühne und arbeiteten mit internationalen Interpreten der Folkszene, Laïs (Belgien), Lluís Llach (Spanien) und Pyx Lax (Griechenland) zusammen. Im Jahr 2007 traten sie im Rahmen der Nokia Night of the Proms auf.

Die Gruppe engagiert sich seit geraumer Zeit auch politisch und mit sozialen Projekten, wie beispielsweise mit der Gründung einer Korsika-Stiftung.

Quelle: Wikipedia